UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

Fagus-Werk © UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

 

Das lebende Denkmal Fagus-Werk in Alfeld wurde von der UNESCO im Jahr 2011 zum Weltkulturerbe ernannt. Mit dieser Auszeichnung würdigt die UNESCO die einmalige Architektur des für damalige Verhältnisse zukunftsweisenden Gebäudes. Als erster Bau des bekannten Architekten Walter Gropius gilt es als der Ursprungsbau der Moderne. Seit 1911 wird im Fagus-Werk produziert. Die Schuhleistenfertigung (lat. fagus für Buchenholz) wird heute durch die Unternehmensbereiche Maschinenbau und Elektronik ergänzt. Einblicke hinter die Kulissen des Welterbes in die Produktion bieten öffentliche und individuelle Werksführungen sowie ein Video-Guide. Die erlebnisreiche Fagus-Gropius-Ausstellung informiert über die Unternehmensgeschichte, die bedeutsame Architektur, sowie die Schuhmode der letzten hundert Jahre. Das multimediale UNESCO-Besucherzentrum informiert interaktiv über den Welterbestatus. Veranstaltungen bieten Kultur pur im besonderen Ambiente der Fabrik. Das Fagus-Gropius-Café im ehemaligen Maschinenhaus lädt zum Verweilen ein.


Öffentliche Führungen durch das Fagus-Werk Wintersaison

 

Samstags, 1. November - 31. März, Uhrzeit: 13.00 Uhr
Sonntags, 1. November - 31. März, Uhrzeit: 13.00 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Treffpunkt: UNESCO-Besucherzentrum
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Öffentliche Führungen durch das Fagus-Werk Sommersaison

 

Samstags, 1. April - 31. Oktober, Uhrzeit: 11.00 Uhr, 13:00 Uhr
Sonntags, 1. April - 31. Oktober, Uhrzeit: 11.00 Uhr, 13:00 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Treffpunkt: UNESCO-Besucherzentrum
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Individuelle Führungen täglich auch auf Anfrage.

 

Öffnungszeiten:
April bis Oktober: täglich 10.00 - 17:00 Uhr

November bis März: täglich 10.00 - 16:00 Uhr

 

Kontakt:
UNESCO Welterbe Fagus-Werk
Hannoversche Straße 58
31061 Alfeld (Leine)

 

Telefon: 05181 79-0
E-Mail: info@fagus-werk.com